MINT am EVT

Um das Angebot in Mathematik, Informatik und den Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie, den sogenannten MINT-Fächern, zu koordinieren und zu erweitern, gibt es seit dem Schuljahr 2017/2018 am EvT ein MINT-Team mit einem Koordinator sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern für die einzelnen MINT-Fächer, dem sich inzwischen auch einige Eltern angeschlossen haben.

Im Oktober 2018 erhielt das EvT das Signet "MINT-freundliche Schule". Bundesweite Partner der Initiative in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft haben diejenigen Schulen ausgezeichnet, an denen MINT-Bildung deutlich über die bloße Erfüllung der Kernlehrpläne hinaus im Fokus steht. Diese Schulen werden anhand eines anspruchsvollen Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. Das EvT erhält das Zertifikat „MINT-freundliche Schule“ für drei Jahre und muss sich danach erneut einer Bewertung stellen. Details zur Verleihung des Signets "Mint-freundliche Schule" können Sie hier nachlesen: Das EvT wird MINT-freundliche Schule

Das EvT bietet den Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches, vielseitiges Angebot im MINT-Bereich. Im Rahmen anspruchsvoller Unterrichtsarrangements regen wir unseren Schülerinnen und Schüler zum selbsttätigen Denken über MINT-Themen an und unterstützen sie dabei konstruktiv. Nachhaltige Motivation und Freude, die auch über eine spätere Ausbildung oder ein Studium im MINT-Bereich zu tragen vermögen, lassen sich nämlich nur dadurch fördern, dass Jugendliche sich in diesem Bereich so früh wie möglich als kompetent erleben können. Auch wenn die Inhalte manchmal schwierig erscheinen, so müssen unsere Schülerinnen und Schüler doch merken, dass sie ihnen gewachsen sind. Damit verbunden ist sowohl eine Förderung von sozialen Kompetenzen wie Leistungsbereitschaft und Frustrationstoleranz als auch die explizite Zielsetzung, gerade Mädchen abseits abgestandener Rollenklischees schon ab der 5. Klasse positive Erfahrungen von Selbstwirksamkeit im MINT-Unterricht zu ermöglichen.

In unserem MINT-Blog berichten wir regelmäßig über unsere vielfältigen schulischen und außerschulischen Aktivitäten im MINT-Bereich, zum Beispiel über spannende Unterrichtsprojekte, die Teilnahme an Wettbewerben oder dem girls-day, Exkursionen zu außerschulischen Lernorten wie dem DLR School Lab und wichtige Neuanschaffungen für die naturwissenschaftlichen Sammlungen.

Dr. Daniel Wieczorek (für das MINT-Team)

 

Girls’Day am 26.04.2018 im DLR-Luft- und Raumfahrtzentrum

DLR, CC-BY 3.0 [CC BY 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

Ich wollte am Girls’Day gerne ins DLR-Zentrum, denn ich interessiere mich für unser Sonnensystem, das Weltall und Astronauten auf der ISS.

Die Girls’Day-Veranstaltung begann um 9:00 Uhr. Zunächst wurden wir von dem Leiter der Veranstaltung, Herrn Dr. Bräucker, begrüßt. Danach hat er uns etwas über die Menschen und andere Lebewesen und ihrem Verhältnis zum Weltraum erzählt. Ich habe gelernt, dass es auch auf der Erde Schwerelosigkeit geben kann, z.B. wenn man auf einem Trampolin springt oder irgendwo herunterfällt.
Übrigens: Auf dem Mond wiegen wir nur ein Sechstel unseres Körpergewichts auf der Erde und auf dem Mars nur ein Drittel.

Die ISS ist die internationale Raumstation. Hier haben deutsche, japanische, amerikanische und russische Astronauten jeweils einen eigenen Bereich. Alexander Gerst ist derzeit ein wichtiger deutscher Astronaut. Er war bereits letztes Jahr dort oben und wird dieses Jahr sogar wieder zur ISS fliegen. Im All führen die Astronauten viele verschiedene Experimente durch.

Weiterlesen ...

Physiotherapeuten zu Gast im Biologie-Unterricht

Passend zum Themenblock „Bewegung“ konnte die Klasse 6d Anfang Mai die Physiotherapeutin Frau Kleiner im Biologieunterricht begrüßen. Frau Kleiner ist spezialisiert auf den Bereich „Kinderphysiologie“ und unterrichtet selbst an einer staatlich anerkannten, privaten Berufsfachschule.

Weiterlesen ...

Medizinische Tests im Mathematikunterricht der Einführungsphase

Dieser Artikel soll Ihnen einen kleinen Eindruck vom Stochastikunterricht in der Einführungsphase vermitteln. Der sinnstiftende Kontext "Medizinische Tests" ist sowohl bei Schülerinnen und Schülern als auch dem Lehrer beliebt, da die Ergebnisse überraschend, schockierend und gleichzeitig lebenspraktisch relevant sind sowie kritisches Denken exemplarisch fördern.

Jeder und jede von uns muss sich in unserem Leben immer wieder mit der Frage auseinandersetzen, ob es sinnvoll ist, sich einer Vorsorge- oder Screeninguntersuchung zu unterziehen. Die Sachlage ist vertrackter, als man auf den ersten Blick denken mag und als auch mancher Arzt seinen Patienten gegenüber darstellt.

Weiterlesen ...

EvT erfolgreich beim Mathematik-Wettbewerb Pangea

Mit der Teilnahme am 'Känguru der Mathematik' und am 'Pangea-Wettbewerb' ist das EvT in diesem Jahr gleich bei zwei großen Mathematik-Wettbewerben vertreten. Beim Känguru-Wettbe­werb gingen im Februar 80 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 bis Q1 an den Start, und auch ein Mathematik-Leistungskurs trat in diesem Jahr vollzählig an. Die Urkunden und Preise für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in den nächsten Tagen erwartet.

Im Unterschied zum Känguru-Wettbewerb qualifizieren sich beim Pangea-Wettbewerb jährlich die bundesweit Besten aus jeder Altersgruppe für eine zweite Runde. In der ersten Runde im März hatten 160 Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 unserer Schule die Gelegenheit, ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Am vergangenen Freitag fand nun die zweite Runde statt. Mit Lukas, Lennart und Emily gelang gleich drei Mathematiker*innen aus den Klassen 5b und 7c der Einzug in die zweite Runde. Alle hatten wieder 60 Minuten Zeit, um kniffelige Aufgaben aus verschiedenen Gebieten der Mathematik zu lösen.

Ob Emily, Lukas und Lennart vielleicht sogar den Sprung ins Finale geschafft haben, ist noch nicht entschieden. Auf jeden Fall hatten unsere Talente viel Freude an der Herausforderung und möchten auch im nächsten Jahr wieder an mindestens einem Mathematik-Wettbewerb teilnehmen.

Dr. Holger Steinbrecher

Neue Wege im Elektrikunterricht

Elektrische Anlagen zur Energieübertragung bestimmen unseren Alltag: Kaum jemand spült sein Geschirr noch per Hand, erhitzt das benötigte Wasser über einer Feuerstelle oder bäckt seinen Kuchen in einem Kohleofen, und mit Sicherheit wäscht niemand seine gesamte Alltagskleidung per Hand. Wir können uns eigentlich kaum noch vorstellen, wie beschwerlich unser Leben wäre, wenn es diese Anlagen nicht gäbe. 

Waschtag01

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok