Berichte über Theaterstücke am EvT

 

"Weißt du denn gar nicht, wie schön du bist?" - Themenabend von Literatur- und Vokalpraxiskurs (Q1)

Schminktricks, Workout-Tipps etcetera – die Welt von Teenagern ist voll von Vorstellungen, wie man/frau zu sein hat und was einem wichtig sein sollte: Mode, Figur, Style.

 

Im Themenabend "Weißt du denn gar nicht, wie schön du bist?" am 12.12.2018 setzten Literaturkurs und vokalpraktischer Kurs der Q1 vielgestaltige Akzente gegen diesen zerstörerischen Körperkult.

 

Weiterlesen ...

Die Schule des Lebens - ein Kooperationsprojekt zwischen dem Schauspiel Köln und dem EvT

Unsere Schule ist offizieller Partner des Schauspiel Köln und freut sich über die Zusammenarbeit! Als eine von sechs ausgewählten Kölner Schulen erhalten unsere Kooperationsklassen der Jahrgangsstufen 8 und 9 ein vielfältiges Programm, das ihnen die Welt des Theaters eröffnet.

Die Schüler*innen bekommen Schauspiel-, Einführungs- und Nachbereitungsworkshops, besuchen Inszenierungen und Proben des Theaters und lernen die verschiedenen Gewerke der Kölner Bühnen kennen. Sie machen Führungen durch das Schauspielhaus, sprechen mit Schauspieler*innen und Regisseur*innen und erleben Klassenzimmerstücke, gespielt vom Import Export Kollektiv.

Weiterlesen ...

Cologne Theatre Night

We, twelve tenth graders, participate in a voluntary drama club over the school year, which is directed by Miss Bootmann. We meet every Monday in the 9th and 10th period. In addition to playing drama games, doing improvisation work and acting out scenes, we also go on field trips.

On October 2nd, we went to the 18th Theatre Night in Cologne. In total, there were more than 200 performances shown in 40 different theatres, and we went to see five of them.

Weiterlesen ...

Literatur GK Q1: Aufführung von "Elektra"

"Würdest du deine Tochter rächen?“ „Würdest du deine Tochter rächen, die dein Ehemann geopfert hat?“ „Würdest du deinen Vater rächen?“ „Würdest du deinen Vater rächen, den deine Mutter getötet hat?“ „Aber dein Vater hat doch deine Schwester geopfert!“ „Aber dein Vater hat doch die Tochter deiner Mutter geopfert!“ „Würdest du deinen Vater rächen, obwohl er deine Schwester geopfert hat?“ „Würdest du deine Tochter rächen?“


So beginnt das Stück, welches der Literaturkurs der Q1 über das Schuljahr 2017/2018 einstudiert und am Schuljahresende aufgeführt hat. Diese Zeilen verschaffen eigentlich schon einen recht genauen Einblick in die Problematik des modernen Dramas „Elektra“ von Theresa Sperling.


Elektra wird zusammen mit ihrer Schwester Chrysothemis von ihrer Mutter Klytämnestra und deren Liebhaber Ägisth gefangen gehalten, nachdem Klytämnestra Elektras Vater Agamemnon erschlagen hat. Während Chrysothemis dieses Trauma verarbeitet, indem sie ihre Gefühle diesbezüglich unterdrückt und sich darauf beschränkt, ihre Puppen symbolisch umzubringen, herrscht in der Hauptperson Elektra, welche von fünf verschiedenen Schüler*innen verkörpert wird, das pure Chaos. Ihre Verzweiflung, die Wut, das Unverständnis und das Gefühl, von der Mutter verraten worden zu sein, stauen sich in ihr auf und lassen das trauernde Mädchen langsam wahnsinnig werden und besessen von dem Wunsch, die Mutter tot zu sehen, ermordet durch ihren verschollenen Bruder Orest oder ihr selbst. Sie will nur noch zerstören.

Weiterlesen ...

Kultur am EvT

Aktuell: AM FREITAG, DEN 25.01.19, FINDET UM 19 UHR IN DER AULA OPEN STAGE STATT. 

Alle Termine (Theater, Konzerte etc.):

EvT-KULTURKALENDER