Angelehnt an die raumfüllenden Installationen „Cells“ von Louise Bourgeois, in denen die zeitgenössische Künstlerin ihre Familiengeschichte verarbeitet, erstellte der GK Kunst der Q2 eigene modellhafte Räume zum Thema „Identität als Konstruktion von Erinnerung“.

Aus einheitlichen Grundmaterialien - einem Karton, einer Figur und einem Teelicht - entstanden individuelle innere Räume, die durch die Inszenierung mit Licht einen irrealen, traumähnlichen Eindruck erzeugen.

Christina Huch

Weiterlesen ...

Der Grundkurs Biologie der Q2 von Frau Rickert war am 14.02.2019 auf einer Exkursion im Kölner Zoo.

 

Passend zu unserem Thema der Primatenevolution haben wir uns verschiedene Affenarten angeschaut und anschließend versucht, deren Verwandtschaften mithilfe von Beobachtungsaufträgen zu entschlüsseln und einen Stammbaum zu erstellen.

 

Herr Weber aus der Zooschule hat uns dabei interessante Einblicke in die Welt unserer nächsten Verwandten gegeben.

 

Weiterlesen ...

Zu der Veranstaltung „Pulse of Europe" am 11.01.2019 waren die Grund- und Zusatzkurse Sozialwissenschaften des EvT und weiterer Schulen aus Köln und dem Umland eingeladen, in Kontakt und Austausch mit VertreterInnen des EU-Parlaments zu kommen.

Anwesend waren Elmar Brok (CDU), Sven Giegold (Die Grünen), Arndt Kohn (SPD) sowie der Bundestagsabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff (FDP) und die in Zukunft zur Wahl in das EU-Parlament stehende Bella Heiss (paneuropäische Partei "Volt").

Weiterlesen ...

Im nun vollendeten ersten Halbjahr hat sich der Kunst-Projektkurs unter der Leitung von Herrn Föll mit dem Phänomen „Raum“ und und seinen künstlerischen Dimensionen beschäftigt.

Unser Kurs hatte das besondere Privileg, einer exklusiven Vorstellung im Kölner Wallraf-Richartz-Museum beizuwohnen. Diese umfasste ausgewählte Grafiken zum Schwerpunkt „Raum“, welche extra für uns aus den Archiven geholt wurden. Mit großem Interesse, besonderer Aufmerksamkeit und mit Hilfe von Lupen begutachteten wir diese Werke genau.

Weiterlesen ...

Im Januar 2019 nahm die Klasse 5d des Elisabeth von Thüringen-Gymnasiums im Rahmen der Unterrichtsreihe 'Instrumentenkunde' am 'Ohren auf'-Projekt des Gürzenichorchesters Köln teil - eine tolle Veranstaltung, bei der ein Cellist und ein Klarinettist zu uns in den Unterricht kamen.

Begleitet vom pädagogisch versierten Dozenten Martin Kipp stellten die Musiker ihre Instrumente und die Arbeit im Orchester vor. Die Schüler_innen durften anschließend in lockerer, fröhlicher Atmosphäre unter Anleitung die jeweiligen Instrumente ausprobieren.

Nach der Vorbereitung auf die 'Frühlingssinfonie' von Robert Schumann fuhren wir zur Philharmonie, um dort das Werk als Schulkonzert zu hören. Auch diese Veranstaltung wurde schülergerecht und auf sehr sympathische Weise durchgeführt. Von dem spannenden Ausflug bleiben den Kindern und uns begleitenden Erwachsenen nun tolle Bilder im Kopf und wunderschöne Klänge im Ohr.

Lisa Feste-Wermann

Weiterlesen ...

Am 30. Januar 2019 besuchten drei Sowi-Kurse der elften und zwölften Klasse die Veranstaltung „Demokratie: Analoge Pflicht – Digitale Kür“ in der Volksbühne Köln.

Der Abend startete mit einer kurzen Einleitung zum Thema Demokratie: Was bedeutet Demokratie eigentlich für uns? Ist sie für uns alltäglich, selbstverständlich oder droht sie vielleicht sogar, ihre Bedeutung zu verlieren?

Weiterlesen ...

Vom 28.1.-1.2.2019 erarbeiteten die Theaterpädagogin Nicola Klik (Theaterpädagogisches Zentrum Köln), Natalie Schaar und die Klasse 6a das Theaterstück „Paul Vier und die Schröders“. Inspiration war die gleichnamige Lektüre, die vorher im Deutschunterricht Thema war:

Die »Neuen« sind da! Weil die Schröders alles andere als eine normale Familie sind, ist in der gediegenen Ulmenstraße bald die Hölle los. Denn fast jeden Tag sorgt eins der vier Schröder-Kinder für Ärger und Aufregung in der Nachbarschaft. Nur Paul Walser, genannt Paul Vier, mag die Schröders, und vor allem Delphine mit ihren wunderschönen grünen Chromaugen. Aber auch er muss hilflos mit ansehen, wie sich die Ereignisse dramatisch zuspitzen.

Weiterlesen ...

Für uns, die Klasse 7D, war der EVT-Lauf im letzten Jahr ein voller Erfolg. Wir haben alles gegeben, um möglichst viele Sponsorengelder zu sammeln. Unverhoffter Weise wurden auch wir selber belohnt: Wir gewannen einen Ausflug ins Jump House, da wir durchschnittlich die meisten Kilometer pro SchülerIn gelaufen waren!
 
Am 8. Januar war es dann endlich soweit, um 8:00 Uhr ging es los. Statt zum Unterricht fuhren wir mit Herrn Zierer und Frau Rickert ins Jump House nach Ossendorf.
 
Dort gab es als Erstes ein schweißtreibendes Aufwärmprogramm zum Warmwerden. Danach hatten alle an den verschiedenen Stationen jeweils 12 Minuten Zeit zum freien Ausprobieren unter professioneller Aufsicht. Anschließend hatten wir 30 Minuten Zeit, uns frei an den verschiedenen Stationen auszutoben - besonders der Ninja-Parkour hatte es in sich. Nicht nur auf der federnden Völkerballfläche hatten alle viel Spaß, auch die anderen Stationen begeisterten uns.

Eine willkommene Alternative zum Unterricht! Da hat sich das Laufen doch gelohnt.
 
    Nadine Rickert (Fotos) und Svea, 7D (Text)
Weiterlesen ...

"Ich war mega aufgeregt, aber jetzt bin ich froh, dass ich aufgetreten bin." (Teilnehmerin)
"Das war ein schöner Abend!" (Zuschauerin)
"Danke, dass es so eine Veranstaltung am EvT gibt!" (Vater)

In der gut gefüllten Aula präsentierten am Freitag Abend, den 25.1. rund 50 freudig gespannte Schülerinnen und Schüler ihr Können dem erwartungsvollen Publikum. Die Beiträge reichten von Zaubertricks bis zu verschiedenartiger Musik aus Pop, Klassik und Jazz. Organisiert vom vokalpraktischen Kurs der Q1 fand die EvT-Talentshow zum 4. Mal statt. Wie auch in den letzten Jahren standen wieder sowohl Ensembles als auch Einzelpersonen von Klasse 5 bis Oberstufe auf der Bühne.

Weiterlesen ...

Zum ersten Mal hat die Handwerkskammer Köln vom 12.11. bis 16.11.2018  für die Stufe Sek II einen Projektworkshop im Tischler-Handwerk angeboten. Da ich mich schon länger für die Arbeit mit Holz interessiere, habe ich gerne die Chance genutzt, in dieses Gewerk hereinschnuppern zu können.

Mit weiteren 7 Teilnehmern aus dem Kölner Raum wurden wir zunächst von Herrn Weichold, dem leitenden Tischlermeister, in die technischen Geräte eingeführt. Neben Materialkunde stand vor allem das selbständige Anfertigen eines „cajon" (Kistentrommel) nach eigenen Designvorstellungen im Vordergrund.

Weiterlesen ...