Ewige Minigärten im Glas

Der Diffkurs Biochemie der Stufe 9 hatte zum Abschluss des Themas "Boden" noch ein Highlight vor sich: Jede Schülerin und jeder Schüler konnte einen eigenen Garten hinter Glas herstellen.

Die Idee eines Flaschengartens ist, dass alles, was die Pflanzen brauchen, wieder zu ihnen zurückkommt. Zum Beispiel verdunstet und kondensiert das aufgenommene Wasser im Glasinneren. Die Pflanzen gießen sich selbst. Der Flaschengarten kann so im verschlossenen Zustand über mehrere Jahre leben.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten sich im Unterricht, welche Funktion die einzelnen Bestandteile des Gartens haben, z.B. der Boden. Sie erstellten Planungsskizzen, recherchierten Pflanzen, die sich für die Gläser eigneten und pflanzten diese nach ihren Plänen selbst ein.

Text und Fotos: Anne Pauli

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok