Der vokalpraktische Kurs bei der voc.cologne school's edition 2019

Zusammen mit anderen Schüler*innen singen, lachen und lernen – am letzten Märzwochenende war es wieder soweit. Wir, der vokalpraktische Kurs der Q1 und unsere Kursleiterin Frau Semar, trafen uns am Samstagmorgen in der Musikhochschule Köln, um das ganze Wochenende an der 4. voc.cologne school´s edition teilzunehmen.

Trotz schönstem Sonnenschein opferten wir das Wochenende, denn wann bekommt man schon mal die Gelegenheit, mit einem Professor für Popchorleitung, Musikstudent*innen und fünf anderen Schulchören aus NRW zusammen zu singen?


Und dann ging es auch direkt los. Die Student*innen und Prof. Erik Sohn lösten unsere Schulchorverbunde auf und zeigten uns in verschiedenen Workshops, was für ein Instrument die Stimme ist und wie wir sie am besten einsetzen. Wir haben viel gesungen, gelacht und gelernt!


Am Sonntag um 14 Uhr fing die Abschlusspräsentation an. Der Kammermusiksaal der Musikhochschule Köln war bis auf den letzten Platz besetzt. Die einzelnen teilnehmenden Schulchöre erfreuten das Publikum mit modernen Stücken und Klassikern. Auch zwei unserer Workshopleiter, die gemeinsam mit zwei Studentinnen in der a-cappella Gruppe „Halbvoll“ Musik machen, präsentierten ein kleines Programm mit eigenen Arrangements deutscher Schlager. Am Schluss der Präsentation stand das von uns allen gemeinsam eingeübte Stück „Sing“.


Wir haben so viel mitgenommen und ich denke, dass wir Euch das bei nächster Gelegenheit bei einem Auftritt spüren lassen werden. Danke an Frau Semar, die auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht hat und ohne die wir wahrscheinlich an dem Wochenende am Rhein rumgehangen hätten ;-)

Text: Maria G., Q1
Fotos: Hannah D., Q1

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok