Für den Physikunterricht an unserer Schule bricht ein neues Zeitalter an: Am vergangenen Donnerstag ist ein großer Teil unserer Neuaustattung mit Schülerübungsmaterial eingetroffen. Ein bisschen wie Weihnachten fühlte es sich an, die vielen Pakete mit interessanten und herausfordernden Experimenten aus allen Bereichen der Physik auszupacken.

Unterstützt durch unser Pilotprojekt zur Unterrichtsdiagnostik und –entwicklung werden wir in den nächsten Monaten und Jahren mit der anspruchsvollen wie auch erfüllenden Aufgabe befasst sein, das neue Material lernwirksam in den Unterricht einzubinden.

Denn wir sind uns bewusst: Entgegen populärer Fehlvorstellungen lernen unsere Schülerinnen und Schüler nicht bereits durch das bloße Handeln, also durch den Aufbau und die Durchführung der Experimente, etwas über Physik. Das Material wird uns aber sehr dabei unterstützen, die Schülerinnen und Schüler intensiv zum Nachdenken und Kommunizieren über Physik anzuregen - denn hier beginnt das eigentliche Lernen, das immer auf Verständnis abzielt.

Für uns Physiklehrer ist dies ein einmaliges Ereignis in unserem Berufsleben. Die zahlreichen Wochenenden, die mit dem mühevollen Verfassen detaillierter Antragsbegründungen für den Schulträger zugebracht wurden, waren schlagartig vergessen, als wir die riesigen Pakete im Eingangsbereich der Schule entdeckten.

Wir freuen uns insbesondere auf den intensiven und tiefgreifenden kollegialen Austausch, mit dem wir die Unterrichtsqualität und die Freude der Kinder am Fach Physik auf ein neues Level heben werden. Wir – Schülerinnen, Schüler und Lehrer – sehen spannenden Zeiten entgegen.

Dr. Florian Sander und Dr. Daniel Wieczorek für die Fachschaft Physik

 

Paketberge in der Physik - Weihnachtsgefühle kommen auf

 Farbmischung

Parallelschaltung

 Elektrostatik

 Optische Abbildung

Abstrahlcharakteristik / Thorium